Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links Regionales  

20 Jahre Jubiläum Ostermorgen

Die Osterfeuer-Gruppe

20 Jahre Osterfeuer in Birmensdorf



Am 16. April (Ostermorgen) um 06.00 Uhr leuchtete zum zwanzigsten Mal ein besonders helles Osterfeuer auf dem Friedhof in den noch dunklen Morgenhimmel hinein. – Die Witterung war gut, kein Regen und Windstille. Fast senkrecht stand die Feuersäule da und verbreitete auf den Gesichtern der österlichen Gemeinde ein warmes, strahlendes Licht. Die ersten Worte, welche jedes Jahr beim Osterfeuer an die Gemeinde gerichtet werden lauten:

Hört, ihr alle, die ihr zum Licht gekommen seid:
Die Kirche, das ist nicht nur ein Haus aus Stein. Die Kirche, das ist die Gemeinschaft aller Gläubigen. Zu dieser Gemeinschaft gehören auch die Verstorbenen. Ihre sterblichen Überreste liegen hier versammelt ganz nahe bei der Kirche. Das ist so, weil die Kirche ein grosses Geheimnis hütet. Es ist das Geheimnis, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern Christus, der Auferstandene, welcher gesagt hat: „Ich lebe und auch ihr sollt leben!“


Nach dem Osterruf „Christus ist auferstanden – er ist wahrhaft auferstanden – Halleluja!“ wird die neue Osterkerze am Feuer entzündet. Diese Kerze brennt bis zum nächsten Ostermorgen in jedem Gottesdienst. An dieser Kerze werden während dem ganzen Jahr die Taufkerzen der neu Getauften angezündet.

Es ist nicht selbstverständlich, dass wir während 20 Jahren immer diesen Morgen am Feuer feiern konnten. Dazu braucht es die zuverlässige und treue Hilfe der Feuermannschaft. Von Anfang an waren Michael Gut und Beat Schlund dabei. Gleich nach ihrer Konfirmation haben sie beide mit diesem Brauch begonnen. Unterstützt wurden sie von Anfang an durch Häsi Benz vom Werkdienst und seine Frau Kathrin Benz. Ihnen und auch allen, welche später dazukamen, sei hier ein herzlicher Dank ausgesprochen.

Als wir uns zum ersten Mal um das Osterfeuer versammelten, schneite es und war bitter kalt. Wir dachten, es werden wohl höchstens 10 Nasen zum Feuer kommen. Die Überraschung war gross, waren doch etwa 70 Personen versammelt! –
Wir brauchten für dieses Feuer eine offizielle Genehmigung der Friedhofskommission. In prophetischer Vorausschau hat die Kommission dem Pfarramt Birmensdorf diese Genehmigung auf einem mit Schreibmaschine getippten Dokument überreicht mit der ausdrücklichen Bemerkung – „auf unbestimmte Zeit“!

Das Osterzmorge-Team

20 Jahre Osterfrühstück in der Kirchenstube



Die Frühfeier auf dem Friedhof und in der Kirche ist sehr feierlich und dauert relativ lange, doch die lange Zeit wird eben sehr kurzweilig angesichts der Ewigkeit. Dennoch bekommen die Feiernden so früh am Morgen Hunger. Deshalb sind nach der Frühfeier alle zu einem Osterfrühstück in die Kirchenstube eingeladen. Seit Anbeginn, also auch seit 20 Jahren, bereitet Margrit Ryffel das Frühstück vor, gestaltet die Tische mit feinem, österlichem Schmuck und bewirtet mit einer Gruppe von Mitarbeiterinnen die Gäste dieses Morgens. Auch ihr sei hier ein grosser Jubiläumsdank ausgesprochen. Die Kirchenstube ist an diesem Morgen immer besonders gastlich hergerichtet. In den 20 Jahren kam es zu vielen guten Begegnungen beim Osterfrühstück. – Vielen Dank auch allen Mitarbeiterinnen, welche neu oder schon seit mehreren Jahren an diesem Morgen mithelfen, ganz besonders auch unserem Sigristen Giacomo Schulle.

Ostern ist die Mitte des Kirchenjahres und das Zentrum der gesamten christlichen Botschaft. Wir Pfarrer nehmen das sehr ernst. Alle, welche an diesem Morgen mithelfen und mitfeiern bezeugen die Existenz unserer christlichen Gemeinde am wichtigsten Tag des Kirchenjahres! Wenn die Osterbotschaft einer Gemeinde bewusst wird, entsteht eine Freude, welche ausstrahlt wie ein Licht. Mögen noch viele Menschen in unsern Dörfern das spezielle Licht des Osterfeuers entdecken!

Pfr. Carl Schnetzer

 
Alles was uns wichtig ist.
mehr...
Unsere Gemeindeseite online.
mehr...
Es interessiert Sie, was der Pfarrer am Sonntag gepredigt hat? Hier können Sie die meisten Predigten nachlesen.
mehr...
Das Gemeindezentrum erstrahlte in weihnächtlichem Glanz. Viele Menschen kamen und liessen sich auf die bevorstehende Adventszeit einstimmen.
mehr...
Die Stimmberechtigten haben den Voranschlag 2019 angenommen.
mehr...
Nächste Anlässe
Ökumenischer Advents-Gottesdienst im AZAB
Am 13.12.2018 um 10:00 Uhr
Alterszentrum am Bach, Pfarrer Marc Stillhard und katholischer Seelsorger
mehr...
Kinderweihnacht
Am 16.12.2018 um 17:00 Uhr
Reformierte Kirche Birmensdorf, Marc Stillhard und Team
mehr...
Gottesdienst zum 4. Advent
Am 23.12.2018 um 09:30 Uhr
Reformierte Kirche Birmensdorf, Pfarrer Kristian Joób
mehr...
Abend-Gottesdienst
Am 23.12.2018 um 19:30 Uhr
Brunnenhofsäli, Aesch, Pfarrer Kristian Joób
mehr...